Freitag, 11. Jänner 2008

Der Rosenelf



Der Rosenelf
(Auszug aus der Erzählung)

Mitten in einem Garten wuchs ein Rosenstock,
der war ganz voller Rosen; und in einer derselben,
der schönsten von allen, wohnte ein Elf.
Der war so winzig klein,
dass kein menschliches Auge ihn erblicken konnte.
Hinter jedem Blatt in der Rose hatte er eine Schlafkammer.
Er war so wohlgebildet und schön, wie nur ein Kind sein kann,
und hatte Flügel von den Schultern hinunter bis zu den Füßen.
Oh, welcher Duft war in seinen Zimmern
und wie schön und klar waren die Wände;
es waren ja die blaßroten Rosenblätter.
Den ganzen Tag erfreute er sich im warmen Sonnenschein,
flog von Blume zu Blume,
tanzte auf den Flügeln des fliegenden Schmetterlings
und maß, wie viele Schritte er zu gehen habe,
um über alle Landstraßen und Stege zu gelangen,
welche auf einem einzigen Lindenblatt sind.
Was wir die Adern im Blatt nennen,
hielt er für Landstraßen und Stege.
Ja, das waren meilenlange Wege für ihn!
Ehe er damit fertig wurde, ging die Sonne unter.
Er hatte auch so spät damit angefangen! .............

Hans Christian Andersen - Dänischer Schriftsteller (1805-1875)



EnjoyWeekend

5 Kommentar(e),:

Romy hat gesagt…

Endlich komme ich hier rein. Hab den ganzen Tag schon Probleme mit Blogger.
Sogar bei mir wird wohl nix mit Post.

Wünsche dir ein schönes Wochenende und sende
Nichtbloggerabhängige Knuddels

*R*

Wurzerl hat gesagt…

Hans Christian Andersen ist für mich einer der größten Märchenerzähler neben 1001 Nacht. Die Grimmschen Märchen sind mir zu einem Großteil einfach zu brutal.
Ich wünsche Euch einen Wochenendelf, der Euch zu einem schönen Wochenende verhilft.
Lieber Gruß vom Wurzerl

Cooking Tine hat gesagt…

So eine wunderschöne Erzählung!
Eine meiner liebsten.

Have a nice weekend, too
(and don´t eat too much!*g*)

Tine

Birgit hat gesagt…

Ein wunderschönes Rosengedicht von Andersen, Michi. Aufgepeppt mit einem tollen Foto. Mir war dieses Gedicht bis heute gänzlich unbekannt. Deshalb doppelt danke dafür.

Ich wünsche Dir ein schönes Restwochenende und grüße dich lieb,
Birgit

Luna hat gesagt…

Das ist eine hübsche Geschichte, vielen Dank ,Michi !
Das Märchen kannte ich noch gar nicht.
Einen schönen Restsonntag
Liebe Grüße
Stefanie und die Mietzen